AquaCam

IBAK AquaCam

Axialsichtkamera

Einsatzbereich ab DN 100

IBAK AquaCam

 

Die durch Spülantrieb vorgetriebene Variante der Axialsichtkamera nennt sich AquaCam und vereint Kamera und Spüldüse in einem Gehäuse. Sie kann an nahezu jeden Spüler angeschlossen werden, so dass das Equipment von Spülfahrzeugen unkompliziert um eine Kamera für kleine Durchmesser erweitert werden kann.

Ebenso wie die AxialCam wird die AquaCam auf einem MiniLite-Wechselkorb geliefert, so dass eine bereits vorhandene MiniLite ab Version 2 mit einer AquaCam eingesetzt werden kann.

Die Spüldüse ist asynchron aufgebaut, so dass die Kamera durch eine entsprechende Drehung durch verzweigte Leitungen gelenkt werden kann. Dank der geringen Baugröße und des wirkungsvollen Vortriebs ist die AquaCam auch für schwer zugängliche Leitungen geeignet.