PANORAMO

Aktuelle Informationen

Aktuelles, Termine, Stellenanzeigen

Erfolgreicher Auftritt auf der Jubiläums-IFAT

Auch im Jubiläumsjahr war die IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG mit einem Messestand auf der IFAT vertreten. Mit innovativen Ideen, neu entwickelten Produkten, einem modernen Standdesign und einem motivierten Team begeisterte IBAK nicht nur bestehende Kunden, sondern alle interessierten Besucher.

Vom 30. Mai bis zum 3. Juni nahm IBAK erneut an der wohl wichtigsten Messe für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft teil. Laut der IFAT-Webseite kamen 3.097 Aussteller aus 59 Ländern und rund 138.000 Besucher aus mehr als 170 Nationen nach München. Dies zeigt, dass die IFAT auch in ihrem 50-jährigen Bestehen nichts von ihrer Relevanz für die Branche verloren hat und überzeugt durch ihren nationalen, wie internationalen Erfolg.

Der offene, aber strukturierte IBAK-Messestand bot den Interessierten nicht nur einen Einblick in die verschiedenen Kamera- und Frässysteme zur Inspektion bzw. Sanierung mit dazugehöriger Software, sondern ebenfalls eine praxisnahe Demonstration aus dem Bereich der TV-Inspektion und des Fräsens.

Eines der Highlights der IFAT war die neue ORPHEUS. Sie besticht durch eine höhere Auflösung und eine sehr gute Ausleuchtung. Viele der Besucher waren beeindruckt von der enormen Lichtintensität und der neuen Technik der Laservermessung, mit der sowohl Rohrdimensionen und Schäden bestimmt, als auch die Deformation eines kompletten Rohres vermessen werden können.

Außerdem stellte IBAK die ASPECTA vor, eine Schacht-Zoom-Kamera oder auch elektronischer Kanalspiegel genannt. Mit dieser Erweiterung des Produktportfolios reagiert IBAK auf die stetig gestiegene Nachfrage nach einem Kanalspiegel. Dennoch ließ IBAK sich etwas Zeit, denn bei der Entwicklung stand neben dem Kundennutzen wie üblich auch die Qualität im Vordergrund. Dementsprechend gut besucht war der ASPECTA-Ausstellungsbereich während der Messe.

Das Dreiergespann NANO, NANO 3D und NANO L, die neue Generation der kompakten Schiebekameraanlagen MiniLite Basic und MiniLite Pro, die IBAK Robotics Fräser AlliGator und MicroGator und viele andere Systeme vervollständigten den Ausstellungsbereich und zogen viele Besucher auf den Stand und zum Außengelände.

Neben der innovativen Technik gibt es einen ausschlaggebenden Faktor, der maßgeblich zum Erfolg beiträgt: die Kunden. Diese machen die IBAK-Produkte mit groß. Daher gilt ein großer Dank allen Kunden und Besuchern, die den Weg auf den IBAK-Messestand gefunden haben. Besonders bemerkenswert war das ausgewogene Verhältnis zwischen nationalen und internationalen Besuchern.

Für IBAK war die IFAT 2016 eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. Wieder einmal stellte das Unternehmen seine Innovationskraft mit vielen neu entwickelten Produkten, bei denen der Kundennutzen im Vordergrund steht, unter Beweis. Eine Eigenschaft, die die Kunden auf dem Messestand sehr zu schätzen wussten.

 

Den Messeneuheitenflyer finden Sie hier.

Weitere Impressionen finden Sie in der IFAT-Bildergalerie.