PANORAMO 4K

Aktuelle Informationen

Aktuelles, Termine, Stellenanzeigen

Erfolgreiches Comeback in Dresden

Die Veranstalter der Dresdner Abwassertagung (DAT) ziehen nach zweijähriger Pause ein positives Resümee. Dem schließt sich IBAK als Aussteller auf dem Branchentreff mit regionalem Schwerpunkt in Ostdeutschland an, und gratuliert zu der gelungenen Veranstaltung.

Mit 550 TeilnehmerInnen im Internationalen Congress Center Dresden war IBAK-Vertriebsmitarbeiter Werner Paulsen pausenlos in Gesprächen rund um die neusten Entwicklungen der Kanalinspektion und -sanierung vertieft. Aber genauso soll das sein: Kontakte knüpfen, Projekte besprechen, Neuigkeiten austauschen. Nur einmal vertröstete Werner Paulsen einen bereits warteten Gesprächspartner, da er beim organisierten Rundgang durch die Ausstellung mit 120 führenden Unternehmen der Umwelttechnologie als Referent für das Thema „Digitalisierung in der Abwassertechnik“ an der Reihe war.

Im gut besuchten Hörsaal wurde unterdessen der Frage nachgegangen, ob unser Verständnis von Nachhaltigkeit zu den Ereignissen im Jahr 2022 passt. Aktuell, kurzweilig und einnehmend folgten weitere Schwerpunkte, wie zum Beispiel die „Lehren aus der Flutkatastrophe 2021“.

Nicht zuletzt wurde Michael Krenz würdevoll und sehr herzlich in den aktiven Unruhestand verabschiedet. Als Anerkennung für seine Leistungen erhielt der langjähriger Moderator der DAT unter anderem ein goldenes Mikrofon. Den Moderatoren-Staffelstab übernahm mit der nun 24. Ausgabe der Leiter Politik und Verbände bei der GELSENWASSER AG Dr. Arnt Baer, der seinen ersten Zieleinlauf erfolgreich absolvierte.

IBAK bedankt sich bei dem Organisationsteam der DAT und ist am 18./19. April 2023 wieder dabei, wenn sich am Elbufer gegenüber dem Landtag die Wasser- und Abwasserwirtschaft trifft.