PANORAMO

Aktuelle Informationen

Aktuelles, Termine, Stellenanzeigen

IBAK einer der wachstumsstärksten Mittelständler

IBAK gehört laut Munich Strategy Group zu den 100 wachstumsstärksten Mittelständlern Deutschlands. Als Hersteller und Anbieter von Kanalrohrinspektions- und Sanierungs-anlagen beschäftigt IBAK über 400 Mitarbeiter an sieben deutschen Standorten und einem Firmensitz in Australien. Zudem repräsentieren mehr als 40 Handelsvertretungen und Servicepartner in aller Welt das inhabergeführte Familienunternehmen aus Kiel. Die Studie „Top 100 Ranking des Mittelstands 2020“ wurde von der Unternehmensberatung Munich Strategy Group zum elften Mal in Folge erstellt; IBAK erreichte erneut den Platz 27.

Hightech für die Unterwelt
Kanäle und Leitungen unterliegen einem Alterungsprozess: sie können beispielsweise Risse bilden und undicht werden, was zu Grundwasser- und Bodenverschmutzungen führt. Mit der von IBAK entwickelten Technik können Kanäle und Rohre befahren werden, um den Zustand von Abwassersystemen optisch zu begutachten und bei Bedarf zu sanieren. IBAK-Unternehmensgründer Helmut Hunger präsentierte im Jahr 1957 die weltweit erste Kanalrohrinspektionsanlage. Aufbauend auf dieser Pionierleistung ist IBAK nach 75 Jahren weiterhin Technologieführer. Heute bilden komplett ausgestattete Kanalrohrinspektionsfahrzeuge das Kerngeschäft des Unternehmens; aber auch portable Kleinanlagen für den mobilen Einsatz und Anlagen für die Kanalrohrsanierung sowie Software gehören zum umfassenden Produktportfolio des Branchenpioniers.

Fokus auf technische Innovationen
Die Top-100-Unternehmen zeichnen sich durch einen Dreiklang aus Wachstumskraft, Widerstandskraft und Innovationskraft aus“, sagt Sebastian Theopold, Chef von Munich Strategy. Dementsprechend sind IBAKs Entwicklungen nach wie vor am Puls der Zeit: Full-HD, 4K, Künstliche Intelligenz (KI) und grenzenlose Mobilität sind die großen Themen, die der Begründer der Kanal-TV-Inspektionstechnik für die Kanalrohrbranche zugänglich macht. Hochauflösende Videoformate in Echtzeit, wie die von HD-Kameras, sind auf hohe Übertragungsraten angewiesen. IBAK arbeitet dazu mit der Lichtwellenleitertechnik, die über robuste Glasfaserkabel eine verlustfrei Datenübertragung ohne zeitliche Verzögerung realisiert. IBAK entwickelt unter anderem auch die Software ArtIST, die die Erfassung von Inspektionsdaten effizienter macht und eine gleichbleibend hohe Qualität bei der Auswertung gewährleistet. Das große Potential ergibt sich aus der künstlichen Intelligenz (KI) der Software, die bei der Zustandserkennung von Standardvorkommnissen unterstützen soll.

Wachstumsstärke der vergangenen fünf Jahre
Im Auftrag der Tageszeitung Handelsblatt analysierte die Munich Strategy Group 4000 deutsche Unternehmen in einer Umsatzgröße zwischen zehn Millionen und rund einer Milliarde Euro aus allen Branchen. Auf Grundlage des durchschnittlichen Umsatzwachstums und der durchschnittlichen EBIT3-Quote der letzten fünf Jahre wurden die „TOP 100“ Unternehmen 2020 ermittelt. Die Studie untersucht eine nachhaltige Entwicklung von Unternehmen. Sie zeichnet nur Mittelständler aus, die über einen längeren Zeitraum Spitzenleistungen erbracht haben. Der Gesamtrang ergibt sich schließlich aus dem Durchschnitt in der erreichten Platzierungen für Wachstumskraft (Umsatzplus) und Ertragskraft (Ebit-Marge). In dieser Studie hat IBAK erneut den 27. Platz erreicht.