IBAK ROBOTICS AlliGator

IBAK AlliGator

Fräsroboter

Rohrdimensionen von 230 bis 800 mm

IBAK AlliGator

Der AlliGator ist der größte elektrische Fräsroboter von IBAK Robotics für Rohrdimensionen von 230 bis 800 mm. Er wird an einer 100 /150 m-Kabelwinde kombiniert mit einem IBAK-Bediensystem (BS3.5 oder BS7) betrieben.

Integrierte Spannpolster zwischen dem oberen und unteren Fahrgehäuse können bei Bedarf mit Druckluft befüllt werden. Das Spannen der Polster presst die Räder an die Rohrwand und erhöht so die Traktion des Fahrwagens. Dies verleiht dem Roboter einen festen und sicheren Halt im Rohr und verhindert Vibrationen, so dass der Fräsvorgang präzise ausgeführt werden kann.


Ein zusätzlicher Vorteil des IBAK Roboters und seiner Art sich zu verspannen ist, dass sich der Roboter immer im Rohrzentrum befindet. Dadurch ist präziseres und anwenderfreundliches Fräsen möglich. Unterschiedliche Radgrößen und Radaufsätze ermöglichen eine Anpassung des Fahrwagens an die Rohrdimensionen.

Die Fräseinheit ist in drei Richtungsachsen beweglich: Die axiale Bewegung (vor / zurück) wird über die Vorwärts- bzw. Rückwärtsfahrt des Fahrwagens gesteuert. Das Drehmodul lässt mit allen Sanierungskomponenten 360°-Drehungen in beide Richtungen (rechts / links) zu. Für die Auf- / Ab-Bewegung ist die Hubeinheit am Roboterkopf (Hub bis zu 195 mm) zuständig. Eine zusätzlich erhältliche Fräskopfaufhängung (4. Achse) erlaubt das Kippen des Fräskopfes nach vorne.


Damit der Bediener jederzeit klare Sicht auf den Fräsbereich hat, wird der Frässtaub durch ein Belüftungssystem aus dem Kanalrohr geblasen. Die Farbschwenkkopfkamera kann während des Robotereinsatzes mit Hilfe von Wasser und einer in der Kamera integrierten Gummilippe gereinigt werden.