KW SI

IBAK KW SI

Kabelwinde

Motorbetrieben

IBAK KW SI

Die Kabelwinde KW SI ermöglicht flexible Einsätze mit der Schachtkamera PANORAMO SI 4K. Die Winde kann platzsparend in ein Fahrzeug eingebaut, aber auch an einem mobilen Gestell mit Laptop eingesetzt werden. Sie vereint die Vorteile eines mobilen Systems mit denen einer kompakten eingebauten Anlage für eine effiziente Schachtinspektion aus dem Fahrzeug heraus.

Die Winde kann mit dem mobilen Gestell per Schnellverschlusssystem einfach aus dem Fahrzeug genommen und mit wenigen Griffen zu einem mobilen System umgebaut werden. Alle Komponenten der mobilen Anlage sind für den Outdooreinsatz konzipiert: Mit den großen Luftreifen werden auch schwer zugängliche Schächte erreicht; der Laptop zur Steuerung des Systems ist besonders robust und spritzwassergeschützt. Die Stromversorgung erfolgt über leistungsstarke Wechselakkus oder über einen ins Fahrzeug eingebaute Lithium-Akku.

Bei einem Einsatz aus dem Fahrzeug heraus kann sehr zeitsparend gearbeitet werden, da das System nicht von Schacht zu Schacht getragen werden muss. Ein Schacht nach dem anderen wird angefahren und effizient abgearbeitet.

An diesem System kommt die bekannte PANORAMO-Technik zum Einsatz. Bei dieser kommen zwei hochauflösende Digitalkameras mit 185°-Fisheye-Objektiven zum Einsatz, die sich an Ober- und Unterseite der Kamera befinden und alle 5 cm Halbkugelbilder aufnehmen. Zusammengesetzt entstehen Vollkugelbilder, die es ermöglichen den Schacht in einer realen 3D-Innenansicht darzustellen. Aus den so generierten Bilddateien ist die Perspektive, aus der man ein Ereignis bzw. Schaden ansehen möchte, frei wählbar und eine virtuelle Schachtuntersuchung und Vermessung von Schäden wird auch im Büro möglich. Durch eine Xenon-Blitzbeleuchtung entstehen trotz höchster Inspektionsgeschwindigkeit gestochen scharfe Bilder.

Aufsetzend auf die bewährte Technik wurde die Produktreihe PANORAMO in den letzten Jahren weiterentwickelt. Ergebnis ist ein noch viel brillianteres Bild mit einer 4K-Auflösung auf den 360°-Bildern. Das bedeutet also eine vierfach höhere Auflösung als Full HD. Um diese Brillianz zu bieten und die entsprechend hohe Auflösung am Monitor darstellen und speichern zu können, wurde die Übertragungsstrecke revolutioniert. Wie bei der kürzlich veröffentlichten PANORAMO 4K für die Hauptkanalinspektion wird ein Gigabit-Ethernet-Standard für die Übertragung der Bilder und sonstiger Daten verwendet.