IBAK PHOBOS 1

IBAK PHOBOS 1

Spüldüsen

Einsatzbereich ab DN 100

IBAK PHOBOS 1

IBAK PHOBOS Spüldüsen bieten die Möglichkeit, an Schiebesystemen eine maximale Vortriebskraft und Reichweite zu erreichen. Des Weiteren wird eine Reinigungsleistung erzielt, die es (je nach Verschmutzungsgrad) ermöglicht, Grund- und Anschlussleitungen in nur einem Arbeitsschritt zu überprüfen und zu reinigen.

Eine bewährte und effiziente Lösung hierfür ist die Kombination der IBAK ORION L mit einer der drei PHOBOS-Spüldüsen, die von einer Hochdruckspülanlage gespeist wird. Der Betrieb erfolgt an einer LISY 3 kombiniert mit einem IBAK-TV- und Spülfahrzeug. Alternativ werden IBAK-Schiebeanlagen verwendet, die an ein Spülfahrzeug angeschlossen werden. Die IBAK-Spüldüsen sind mit nur wenigen Handgriffen am Schiebestab der Kamera befestigt.

Mit allen PHOBOS-Modellen erzielt man einen sehr guten Vortrieb für die TV-Kamera und zusätzlich eine Reinigungsleistung. Erreicht wird dies durch ein spezielles Design des Düseninnenraumes, das Strömungsturbulenzen und damit verbundene Leistungsverluste innerhalb der Düse auf ein Minimum reduziert.

Insbesondere die PHOBOS 2 und PHOBOS 4 wurden für maximale Vortriebskraft und Reichweite konzipiert.

In Kombination mit der lenkbaren Kamera IBAK ORION L bedeutet dies, dass selbst verzweigteste Rohrleitungen und weite Distanzen komfortabel gereinigt und inspiziert werden können.

Die IBAK PHOBOS 4 ist schaltbar – je nach Bedarf kann die Richtung des Wasserstrahls nach vorne oder nach hinten gerichtet werden.

Mit den nach vorne gerichteten Wasserstrahlen lässt sich beim Inspizieren aufgeschobenes Material wegspülen; richtet man die Strahlen nach hinten, dienen sie insbesondere in einem verzweigten Leitungsnetz als „Rückwärtsgang“, denn die Kamera lässt sich in der Rückwärtsbewegung mit Unterstützung des Wasserdrucks leichter um die Kurven ziehen. Die besten Reinigungsergebnisse sind mit der Phobos 1 zu erreichen. Sie besitzt 5 Düseneinsätze und hat einen Abstrahlwinkel von 30°.

Die IBAK-Spülfahrzeuge mit integrierter Hochdruckspültechnik und den IBAK-Spüldüsen ermöglichen dem Inspekteur eine maximal effiziente Arbeitsweise: Das Spülen und die TV-Inspektion sind in nur einem Arbeitsgang vom Hauptkanal aus möglich, so dass man weder auf Revisionsöffnungen noch auf Übergabeschächte angewiesen ist.